30-40% Prämienerhöhung bei der WWK Berufsunfähigkeitsversicherung

,

WWK Berufsunfähigkeitsversicherung erhöht Prämien um bis zu 40%

Wie bekannt wurde, hat die WWK Berufsunfähigkeitsversicherung zahlreiche BU Verträge um bis zu 40% angepasst. Zahlreiche Makler berichteten hiervon, da sie diese Anpassungen im Bestand hatten. Glücklicherweise haben wir so gut wie keine WWK Verträge, so dass uns hier nichts aufgefallen ist.

Dürfen die denn das überhaupt?

Ja. Ist den (meisten) selbständigen Berufsunfähigkeitsverträgen gibt es eine Brutto und Netto Prämie (Zahlbeitrag). Meist ist der Beitrag „flexibel“ bis zum Bruttobeitrag, d.h. der Versicherer darf bis zum Bruttobeitrag den Beitrag anpassen. Sofern der Versicherer kein Verzicht nach §163 VVG ausspricht, darf auch letztendlich unter Auflagen und Genehmigung auch den Bruttobeitrag anpassen. Das ist einer der vielen kleinen Punkte die bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine Rolle spielen sollten.

Wieso haben wir so gut wie keine WWK Verträge?

Einmal aus dem Bauchgefühl heraus von zahlreichen vielen kleinen Punkten. Die WWK lockte immer mit überdurchschnittlich hohen Courtagen, das ist oft ein erstes Anzeichen, das die Gesellschaft „Geschäft“ nötig hat. Die Maklerbetreuer waren irgendwie nicht unser Ding, zu „Aalglatt“ würde ich es mal bezeichnen, ein ungutes subjektives Empfinden. Andererseits mit sehr sehr günstigen Prämien zeitweise, aber einer sehr hohen Differenz zwischen Netto und Brutto Beitrag. Das ist immer sehr kritisch zu betrachten. Wieso?

Brutto und Netto Beitrag in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Ohne jetzt auf jeden einzelnen versicherungsmathematischen Punkt einzugehen eine grobe Erklärung. Der Brutto Beitrag ist der Beitrag, den der Versicherer für das zu versichernde Risiko nehmen muss.

Da es sich aber um einen lang laufenden Vertrag handelt, wie eine Art Lebensversicherung, welcher auch Zinsen und damit Überschüsse erwirtschaften sollte, entsteht ein Gewinn. Diesen Gewinn kann man sich am Ende auszahlen lassen, bzw. sofort mit dem Brutto Beitrag verrechnen lassen. Damit entsteht der Netto Beitrag, also der zu zahlende Beitrag.

Diese Zinsen und Überschüsse sind wie in der klassischen Lebensversicherung. Einmal durch die Anlagen, in der derzeitigen Zeit immer schwieriger. Andererseits fallen hier auch Sterblichkeitsgewinne, Gewinne durch vorzeitige Kündigungen, abgelehnten Leistungen, etc. hinein.

Allgemein ist unsere Meinung, dass Versicherer mit sehr hohen Differenzen zwischen Brutto und Netto Beitrag dem Kunden gegenüber nicht ehrlich sind. Entweder werden massenweise Leistungen abgelehnt oder beispielsweise mit Zinsen gerechnet, die so gar nicht erwirtschaftet werden können.

Der Grund liegt oftmals im Vertrieb. Wie in allen Vertrieben, muss es immer mehr werden. Immer mehr Wachstum, immer mehr. Nichts spricht dagegen Gewinn zu machen, aber ob man in einem schwierigen Markt immer mehr Umsatz machen kann, sei mal in Frage gestellt. Und da versuchen manche Versicherer zu tricksen, indem sie sich ihre Zahlen schön rechnen und mit sehr sehr günstigen, auch unrealistischen Prämien, in den Markt gehen. Grund möglichst viele Kunden gewinnen und auch fangen. In der Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein späterer Wechsel nicht immer einfach.

Was nun?

Die Makler, die davon berichtet haben, Guido Lehberg in Gütersloh, etc., scheinen ja recht große Bestände bei dem Versicherer zu haben. D.h. auch diese Makler sind oftmals der Verlockung der überdurchschnittlichen Courtagen erlegen, statt den rational, manchmal auch etwas teureren, Anbieter zu wählen und zu empfehlen. Ein Tipp, lassen Sie sich die Courtagen zu einzelnen Anbietern offen legen. Die besten Anbieter zahlen meist mit am wenigsten.

Andererseits ist die WWK Berufsunfähigkeitsversicherung auch dafür bekannt, Vorerkrankungen nicht wirklich zu mögen. D.h. prüfen Sie auch mal Ihren Antrag, ob alle Erkrankungen, auch augenscheinlich unwichtige, angegeben wurden. Unserer Erfahrung nach, ist sie mit am schnellsten bei Ablehnungen und mag keine Risiken, bzw. schaut sie sich oft gar nicht an.

Für mehr Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne beratend zur Seite. Jetzt Kontakt aufnehmen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.