Elementarschäden in der Gebäudeversicherung

Elementarschäden in der Gebäude- und Hausratversicherung

Wie in letzter Zeit durch die Unwetter geschehen und in den Medien öfters zu lesen, gab es in zahlreichen Gebieten, welche normalerweise nicht durch Überschwemmungen gefährdet sind, viele und teure Elementarschäden.

Was leistet eine Elementarschadenversicherung?

Der oftmals zusätzlich als Baustein einzuschließende Bereich der Elementarschäden umfasst den Schutz gegen Ereignisse wie

  • Überschwemmung, Rückstau
  • Erdbeben
  • Erdsenkung, Erdrutsch
  • Schneedruck, Lawinen
  • Vulkanausbruch

Oftmals denkt man, „mich kann es ja nicht treffen“. Klar, viele Gebiete sind wenig durch Erdbeben gefährdet, als beispielsweise die Rheinebene, Lawinen sind in Norddeutschland sicherlich unwahrscheinlicher als in Garmisch-Partenkirchen. Aber das Risiko von Überschwemmung, Erdrutsch und Rückstau ist überall vorhanden.

Aus unserer Erfahrung heraus, reicht ein schon leicht höher liegendes Feld in der Nähe der Siedlung, um diese mit Matsch komplett zu schädigen. Ein Rückstau ist gerade in städtischen Gebieten durch die stark versiegelten Flächen immer eine große Gefahr.

Was kostet mich die Elementarschadenversicherung?

Meist weniger, als viele denken. Da jeder Tarif immer etwas anders ist, kann ich nur eine pauschale Aussage treffen. Bei guten Versicherern liegt der Aufpreis meist so bei ca. 15% der ursprünglichen Prämie. Also bei einer Jahresprämie von ca. 300 gerade 45-50 Euro im Jahr.

Worauf sollte man achten?

Auf vieles. Auf die vereinbarten Selbstbehalte, auf die Versicherungsbedingungen, auf eventuelle vorgeschriebene Sicherungsmaßnahmen, wie Rückstauventile etc. Hier ist jeder Versicherer anders, mal kundenfreundlicher, mal weniger kundenfreundlich.

Meine Empfehlung

Daher ist es immer sehr empfehlenswert dieses Risiko der Elementarschäden in der Gebäudeversicherung, wie auch in der Hausratversicherung mitzuversichern. Es macht wenig Sinn, das Gebäude beispielsweise versichert zu haben, den Hausrat im Schadensfall nicht ersetzt zu bekommen.

Der Aufpreis ist oftmals sehr überschaubar, der Wert im Schadensfall jedoch sehr hoch.

Gerne stehe ich zu Fragen rundum Gebäude-, Wohngebäude-, Hausrat- und Elementarschadenversicherungen hilfreich mit Erfahrung und Kompetenz zur Seite.

 

Christophe Miege

Nach ersten Jahren als Ein-Firmen-Vertreter für die DBV-Winterthur (AXA nach Übernahme), danach der Wechsel vor fast zehn Jahren in den Status als freier Versicherungsmakler.
Der Beruf wurde zur Berufung. Das Ziel ist ein positives Beispiel in der Branche zu sein. Mandanten und Interessenten unabhängig, fair und verständlich zu beraten und zu betreuen.

Letzte Artikel von Christophe Miege (Alle anzeigen)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.