• KFZ-Versicherung

KFZ-Versicherung

Was ist die KFZ-Versicherung?

Pauschal spricht man immer von der KFZ-Versicherung oder Autoversicherung. Diese ist jedoch zu unterteilen. Für jedes zulassungspflichte Kraftfahrzeug in Deutschland ist in der Regel mindestens eine KFZ-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Dieses ist gesetzliche vorgeschrieben und ohne sie darf kein Fahrzeug auf öffentliche Straßen.

Die KFZ-Haftpflichtversicherung hat den Zweck, eventuelle Unfallopfer, geschädigte Mitfahrer oder Sachschäden an fremden Gegenständen bis zu den vereinbarten Versicherungsummen zu regulieren, das heißt Ansprüche Dritter zu befriedigen. Dieses können Schäden am Fahrzeug, Schäden an Gebäuden, Verkehrseinrichtungen oder Personenschäden sein.

Gesetzliche Mindestversicherungssummen

Die gesetzlichen Mindestversicherungssummen in der KFZ-Versicherung betragen 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, bis zu 1,12 Millionen Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden. In der Regel bieten die Versicherer jedoch wesentlich höhere Versicherungssummen an.

Teilkasko und Vollkasko Versicherungen

Hier gibt es zwei Arten der Möglichkeit sich abzusichern. Einmal die Teilkaskoversicherung, einmal die Vollkaskoversicherung, welche die Leistungen der Teilkaskoversicherung einschließt und immer in Verbindung mit einer KFZ-Haftpflichtversicherung im Rahmen der KFZ-Versicherung abgeschlossen werden muss.

Die Teilkasko leistet, grob umschrieben, für alle Schäden für die man nicht selber verantwortlich ist. (genaue Leistungen sind jeweils den Bedingungen des jeweiligen Anbieters zu entnehmen, da hier schon größere Unterschiede bestehen können). In der Regel sind dieses Sturm-, Hagel- und Feuerschäden, sowie Diebstahl des Kraftfahrzeuges. Oftmals sind die Leistungen erweitert, z.B. mit Wildschaden/Tierschaden, Marderbiss/Tierbiss und weiteren sehr unterschiedlichen Leistungen.

Die Vollkasko leistet zusätzlich zu den Leistungen der Teilkasko, für Schäden am eigenen Auto, welche man selbst durch einen Unfall verursacht hat. Wie auch in der Teilkasko können hier die Leistungen der unterschiedlichen Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen, sei es hinsichtlich einer Neuwertentschädigung, Eigenschäden, grober Fahrlässigkeit und vielen weiteren kleinen Punkten. Auch hier empfehlen wir, gerade bei höherwertigen Fahrzeugen, eine objektive und ausgewogene Beratung, da ein Auto, sei es gekauft, finanziert oder geleast, einen erheblichen Vermögenswert darstellen kann.

Optionale Zusatzbausteine

Oftmals werden noch viele weitere Baustein im Rahmen der KFZ-Versicherung empfohlen, sei es ein Verkehrsschutzbrief, Rabattschutz, Insassenunfallversicherung etc. Nicht jeder Baustein ergibt wirklich Sinn, so dass hier ebenfalls sehr sorgfältig abgewogen werden sollte, welche Bausteine man wirklich benötigt.

Fazit

Wie man sieht, ist es nicht unbedingt einfach immer die richtige KFZ Versicherung für sich zu finden. Leider wird man oftmals erst durch Schaden klug, da gerade in diesem Bereich teuer nicht gut sein muss, billig meist jedoch erhebliche Probleme nach sich ziehen kann. Wir empfehlen, genau in die Versicherungsbedingungen hinein zu sehen, abzuwägen welchen Schutz man genau benötigt. Sicherlich macht eine Vollkaskoversicherung bei einem 15 Jahre alten Polo nicht sehr viel Sinn, beim neuen finanzierten Passat kann diese jedoch das Vermögen erheblich schonen. Unserer Erfahrung nach kann sich niemand von Schäden freisprechen, denn sie passieren leider immer ungewollt, unerwartet und plötzlich.