unbenannte Gefahren in der Gebäudeversicherung

Unbenannte Gefahren in der Gebäudeversicherung

Unbenannte Gefahren in der Gebäudeversicherung

Immer wieder stellt sich natürlich die Frage, welche Leistungen benötige ich in der Gebäudeversicherung. So manche Leistung ist eher als Luxus zu betrachten, jedoch können andere Leistungen einen erheblichen Mehrwert bieten. Hierzu eine kleiner Abriss zum Thema „unbenannte Gefahren in der Gebäudeversicherung“.

Hierzu würde ich die unbenannten Gefahren zählen, welche doch öfter mal als Schaden auftreten.

Was sind unbenannte Gefahren in der Gebäudeversicherung?

Wie der Begriff schon so ein bisschen aussagt, sind es Gefahren, also Schäden hieraus, die nicht benannt sind. Hierbei sollte man sich anschauen, wie eine Versicherung aufgebaut ist. In den Versicherungsbedingungen ist in der Regel immer aufgezählt (bis auf wenige Ausnahmen), was wie versichert ist.

Ein Beispiel aus den VGB2008

1. Versicherungsfall
a) Der Versicherer leistet Entschädigung für versicherte achen, die durch
aa) Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung;
bb) Leitungswasser;
cc) Sturm, Hagel zerstört oder beschädigt werden oder abhanden kommen.
b) Jede der Gefahrengruppen nach aa) – cc) kann auch einzeln versichert werden.

In den weiteren Abschnitten wird dann weiter definiert, was dann wie genau versichert ist.

Für Schäden aus nicht aufgeführten Ereignissen, also Gefahren, wird dann dementsprechend kein Schadensersatz geleistet. Hieraus resultiert öfters mal Ärger und Unverständnis, „wieso denn nun mein Schaden“ nicht gezahlt wird. Pauschal gesagt, es wird nur gezahlt was halt auch versichert ist.

Die Klausel oder Bedingungserweiterung „unbenannte Gefahren“ erweitert dann die bestehenden Bedingungen um den Passus

sonstige, in den Versicherungsbedingungen und diesem Leistungsverzeichnis nicht ausdrücklich ein- oder ausgeschlossene, durch plötzliche Einwirkung von außen eintretende unbenannte Gefahren

Natürlich ist das keine Vollkasko Versicherung gegen alles, da man weiterhin die Bedingungen sehr genau lesen sollten, da vorher ausgeschlossen Gefahren weiterhin ausgeschlossen bleiben, aber niemand weiß, was letztendlich doch noch passieren kann.

Schadenbeispiele

Der häufigste Schaden welcher über die unbenannten Gefahren eintritt, ist eindringendes Wasser ohne äußerlichen Schaden. Zum Beispiel wenn der Sturm bei einem älteren Gebäude Regenwasser durch die Fugen der Dachziegel drückt und hierdurch Decken nässt.

Ein anderes Beispiel ist, wenn im Rahmen eines Sturms Regenwasser durch Mauerritzen oder Belüftungsschlitze ins Gebäude drückt, ohne diese jedoch beschädigt zu haben.

Ein weiterer regulierter Fall auf Grund dieser Klausel war, durch eine Lücke im Dachanschluß über längere Zeit eindringendes Wasser in die Decke und ins Mauerwerk.

Wie man sieht, hat diese Schadensart sehr oft mit Wasser zu tun. Wobei natürlich auch alle anderen möglichen noch nicht bekannten Fälle darüber gedeckt sein können.

Mein Tipp

Vergleichen Sie Ihre Gebäudeversicherung mit den Möglichkeiten am Markt. Oftmals stellen wir fest, dass man für die gleiche oder eine geringere Prämie eine erheblich bessere Absicherung erhält. Ein Gebäude ist ein Vermögenswert, an welchem nicht falsch gespart werden sollte.

Gerne stehe ich Ihnen als Experte für Gebäudeversicherung helfend zur Seite. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin mit mir.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.